Damit sich Vogelarten wie Wendehals oder Steinkauz aber auch Fledermäuse auf der Streuobstwiese wohl fühlen, haben wir ein paar Nistkästen aufgestellt. Einige künstliche Nisthilfen, insbesondere Vogelnistkästen, gibt es auf der Projektfläche bereits. Da sie dort schon sehr lange hängen, sind sie ganz schön mitgenommen oder beschädigt und müssen erneuert werden. Für Höhlenbrüter gibt es schon viele natürliche Höhlen in den Obstbäumen. Deswegen bringen wir bevorzugt Nisthilfen für seltenere Arten an. Im nördlichen Teil des Projektgebietes sollen einige Fledermauskästen aufgehängt werden. Wir wollen herausfinden, welche Fledermausarten auf der Streuobstwiese leben. Über zusätzliche Stein- und Reisighaufen freuen sich Zauneidechsen, Mäuse und Wildbienen.
Nistkasten für den Wendehals / Foto: LPV Rhön
Steinkauzröhre / Foto: Dieter Weisenburger
                Titelbild: Aufhängen einer Steinkauzröhre / Foto: Dieter Weisenburger