Streuobstliebhaber*innen können sich freuen, denn das Obst wird geerntet und in einer benachbarten Kelterei zu Most verarbeitet. Um den Menschen in der Region die Sortenvielfalt der Streuobstwiese zu präsentieren wird ein Sortengarten angelegt. Interessierte können die Wiese besuchen und erfahren auf Informationstafeln viel Wissenswertes über die alten Sorten. Einige Obstsorten waren dem Eigentümer der Wiese bereits bekannt, andere hat ein Pomologe bestimmt. Die Obstbäume werden nummeriert und ihr Standort auf einer Übersichtstafel gekennzeichnet. Besucher*innen können anhand der Nummern erkennen, wo ein bestimmter Obstbaum auf der Projektfläche steht. Mit einem Kindergarten in der Nähe entstand eine enge Kooperation: ernten, Saft pressen, mit Äpfeln und Birnen kochen.
Die Äpfel sind erntereif. / Foto: LPV Rhön
Die Obstbäume auf der Projektfläche tragen reiche Früchte. / Foto: LPV Rhön