Unterstützen Sie Wälder bei der natürlichen Entwicklung!

Retten Sie wertvolle Wälder!

Naturnahe Wälder gehören zu unseren kostbarsten Gütern. Sie sind ein Hort der Artenvielfalt und Quelle der Erholung. Heute ist Deutschland zu einem Drittel mit Wald bedeckt. Weit über 90 Milliarden Bäume, vom Laubbaum bis zum Nadelbaum, sind in Deutschlands Wäldern beheimatet und schaffen einen wertvollen Lebensraum für Tiere, Pflanzen und viele weitere Organismen. Mit dem Kauf eines Naturschutzzertifikates schützen und entwickeln Sie einen Quadratmeter biologische Vielfalt im Wald für ein Jahr und fördern die Umsetzung von zertifizierten Naturschutzprojekten in den Nationalen Naturlandschaften.

UNSERE MOTIVATION

Wälder natürlich entwickeln

In unserer Kultur ist der Wald tief verwurzelt, er nimmt schon immer eine wichtige Rolle als Nutz-,Schutz- und Kulturgut für uns Menschen ein. Bereits seit Jahrhunderten wird der Waldgenutzt, denn Holz war die Basis für die Wirtschaftsweise insbesondere im ausgehenden Mittelalter. Auf Grund des stetig steigenden Holzbedarfs in der Vergangenheit verschob sich der Anteil der ursprünglichen Laubmischwälder hin zu naturfernen Wäldern aus schnell wachsenden Nadelbaumarten. In dieser Folge war auch ein Verlust an biologischer Vielfalt zu verzeichnen. Auch der Klimawandel mit zunehmenden Stürme und Massenvermehrungen von Schadinsekten zeigt gegenwärtig die Anfälligkeit reiner Nadelwälder auf und zwingt zum aktiven Umbau hin zu klimastabilen und artenreichen Laubmischwäldern. Neben der Artenvielfalt sind auch Wasser, Klima und Boden betroffen, ihre langfristige Aufgabe als Grundwasser- und Kohlenstoffspeicher sowie Erosions- und Hochwasserschutz können die labilen Nadelwälder nur bedingt erfüllen.

Die Entwicklung hin zu naturnahen und klimastabilen Wäldern mit einer hohen Artenvielfalt stellt einen langfristigen Prozess dar, der finanzieller Unterstützung bedarf. Bestehende Förderprogramme sind i.d.R. nicht ausreichend oder nicht langfristig genug und bieten nur wenig Anreize, um sich für den Schutz der biologischen Vielfalt in unseren Wäldern einzusetzen. Die Wälder natürlich zu entwickeln und damit einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt zu leisten, motiviert uns bei der Planung und Umsetzung von Projekten.

UNSERE ZIELE

Naturnahe Wälder bewahren wertvollen Lebensraum

Wir wollen in den Nationalen Naturlandschaften die naturnahe Waldentwicklung fördern und damit biologische Vielfalt in Wäldern für künftige Generationen bewahren. Durch den Verkauf von Naturschutzzertifikaten erschließen wir neue finanzielle Möglichkeiten, um zusammen mit regionalen Partnern zertifizierte Naturschutzprojekte in den Wäldern der Nationalen Naturlandschaften umzusetzen. Ein Naturschutzzertifikat steht dabei für einen Quadratmeter biologische Vielfalt für ein Jahr.

Mithilfe gezielter Maßnahmen wie der Aufbau klimastabiler, naturnaher und artenreicher Laubmischwälder durch aktive Pflanzungen, der Anwendung historischer Bewirtschaftungsformen sowie der Schaffung oder des Erhalts von Schlüsselstrukturen im Wald oder der Renaturierung des Wasserhaushalts von Waldbächen wird dazu beigetragen, wertvolle Lebens- und Nahrungsgrundlagen für eine Vielzahl an Arten zur Verfügung zu stellen bzw. wieder zu etablieren.

Gutachter*innen ermitteln zunächst den Erhaltungszustand der Waldflächen im Vergleich zu den potentiell natürlich vorkommenden Waldlebensräumen auf den jeweiligen Standorten, beispielweise durch die Betrachtung der Habitatstrukturen und des lebensraumtypischen Arteninventars sowie über die Beurteilung von weiteren Beeinträchtigungen. Anschließend wird ein umfassender Maßnahmenplan erstellt, der innerhalb des Projektzeitraums umgesetzt wird. Alle Maßnahmen zielen darauf ab die biologische Vielfalt zu erhöhen. Unsere regionalen Projektpartner schaffen z.B. durch Neupflanzungen und Pflege ökologisch wertvolle, naturnahe und artenreiche Mischwälder. So werden beispielsweise Alt- und Totholz liegen gelassen, das Lebens- und Nahrungsgrundlage für Pilze, Flechten, Insekten und Vögel bietet.

DATEN UND FAKTEN

Wälder – Leistungsfähige Arten- und Klimaspezialisten

6.700 verschiedene Tierarten

In mitteleuropäischen Buchenwäldern leben mehr als 6.700 verschiedene Tierarten. Darüber hinaus bieten sie auch über 4.300 Pflanzen und Pilzarten einen Lebensraum sowie zahlreichen Bakterien und anderen Lebewesen.

52 Millionen Tonnen CO2

Die deutschen Wälder sind natürliche Kohlenstoffsenker. Sie entlasten die Atmosphäre jährlich um rund 52 Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid, indem sie Kohlenstoff dauerhaft speichern.

70 Prozent Trinkwasser

Der Wald stellt den größten Süßwasserspeicher in Deutschland dar. Das im Waldboden gespeicherte Wasser stellt rund 70 % des bundesweit gewonnenen Trinkwassers bereit.

Ein Löffel Waldboden

Der Waldboden steckt voller Leben: Allein in einem Löffel Waldboden leben mehr Organismen als Menschen auf der Erde.

2 Millionen private Waldbesitzer*innen

In Deutschland befinden sich rund 48 % der Wälder in Privateigentum. Weitere 29 % der Waldflächen werden den Ländern zugeschrieben. Der verbleibende Waldbesitz verteilt sich auf den Körperschaftswald (19 %) und den Bund (4 %).

90 Milliarden Bäume

In Deutschland bedeckt der Wald rund zweidrittel der Landesfläche, in der Summe ist diese Fläche mit rund 90 Milliarden Bäume bewachsen.

Ein Projekt im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt

Das Projekt "Inwertsetzung von Klima- und Naturschutzmaßnahmen in den Nationalen Naturschutzlandschaften" wird von Nationale Naturlandschaften e.V. und DUENE e.V. durchgeführt. Es wird gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.