Berlin/Bayerisch Eisenstein, den 22. September 2022. Nationale Naturlandschaften e. V. schaffte auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung wichtige Impulse für eine digitale Besucherlenkung in den Nationalen Naturlandschaften und positioniert sich als Umsetzungspartner zur Förderung des natürlichen Klimaschutzes.

Das diesjährige Jahrestreffen der Mitglieder von Nationale Naturlandschaften e. V., dem Dachverband der deutschen Nationalparke, Biosphärenreservate und Wildnisgebiete bot neben gebietsübergreifenden Themen der Großschutzgebiete und Vereinsaktivitäten Raum für das Thema „Digitale Besucherlenkung in den Nationale Naturlandschaften“, um im Dialog mit Akteuren des digitalen Marktes Chancen der Digitalisierung für den Naturschutz auszuloten.

Die Nationalen Naturlandschaften ziehen für Naturschutz, Klimaschutz und ein nachhaltiges Leben an einem Strang

Viele Schutzgebiete stehen aktuell vor großen Herausforderungen. Vom Nationalpark Wattenmeer im Norden Deutschlands bis hin zur Biosphärenregion Berchtesgadener Land im Süden kämpfen die Gebiete mit ähnlichen Problemen: Hochwasser und Dürren in Verbindung mit Waldbränden, Fischsterben und verschiedene Tierseuchen oder auch das Fehlen von dringend benötigten qualifizierten Ranger*innen beschäftigen die Nationalen Naturlandschaften bundesweit. Für das aktuelle „Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz“ des Bundesumweltministeriums steht das Bündnis der Nationalparke, Wildnisgebiete, Naturparke und Biosphärenreservate bereits mit eigenen Umsetzungsflächen und Projektideen in den Startlöchern. Im Rahmen des Aktionsprogramms sollen bis 2026 vier Milliarden Euro in den Klimaschutz investiert werden. Auf einem Drittel der Fläche Deutschlands bieten sich die 140 Nationalen Naturlandschaften als Umsetzungspartner an und freuen sich, wenn hier großflächig Lösungsansätze erprobt werden können, die der gesamten Gesellschaft auf dem Weg in die Klimaneutralität helfen.

Digitale Besucherlenkung in den Nationalen Naturlandschaften – Herausforderungen in Chancen wandeln

Die Zeiten, in denen Schutzgebiete ausschließlich dem Erhalt der Natur dienen, haben sich gewandelt. Auch im Naturschutz hat die Digitalisierung Einzug gefunden. Die vielfältigen Herausforderungen, die das Thema mit sich bringt, beschäftigen die Schutzgebiete tagtäglich. Nicht erst seit, aber speziell durch die Corona-Pandemie haben viele Menschen die Natur vor der Haustür wieder schätzen gelernt. Digitale Kartendienste und Reiseführer-Apps ermöglichen heutzutage jedem unmittelbar ein passendes Naturangebot zu finden. Lange hat der Naturschutz den digitalen Wandel nicht bedient, mit der Konsequenz, die Besuchenden in den teils sensiblen Naturschutzbereichen nicht lenken und naturverträgliches Verhalten nicht steuern zu können. Dies stellt die Nationalen Naturlandschaften zum Teil auch heute weiterhin vor große Herausforderungen.

Nationale Naturlandschaften e. V. möchte den Übergang von einfachen analogen Faltkarten und Schildern hin in eine digitale Zukunft begleiten. Als Mittler zwischen den Schutzgebieten und den digitalen Plattformen möchte der Verein Lösungsansätze für die komplexen Herausforderungen finden. Die Fachtagung diente dazu, einen Dialog mit den Akteuren zu führen, Synergien und Potenziale mit den Kooperationspartnern aufzudecken und Raum für einen Austausch untereinander zu schaffen. Ein wichtiges Ziel für die Nationalen Naturlandschaften ist es, gemeinsam fit für die Zukunft zu werden und Herausforderungen in Chancen für den Naturschutz wandeln zu können.


Über das Bündnis Nationale Naturlandschaften

Die Nationalen Naturlandschaften (NNL) sind das Bündnis der deutschen Nationalparke, Naturparke, Biosphärenreservate und Wildnisgebiete. Gemeinsam mit den Menschen bewahren sie auf rund einem Drittel der Fläche Deutschlands faszinierende Natur, vermitteln Freude beim Erleben der Natur und gestalten die Zukunft mit Zuversicht nachhaltig. Träger der Dachmarke „Nationale Naturlandschaften“ sind die Verbände Nationale Naturlandschaften e. V. und Verband Deutscher Naturparke e. V.

 

Kontakt:

Nationale Naturlandschaften e. V.

Pfalzburger Str. 43/44 | D-10717 Berlin

Tel. + 49 (0)30 288 78 82-0

www.nationale-naturlandschaften.de

info@nationale-naturlandschaften.de