Etwa 4.300 Quadratmeter umfasst die geförderte Streuobstwiese. Unter den 43 Obstbäumen findet man fast ausschließlich Zwetschgenartige auf der Projektfläche.

Es sind überwiegend alte, hochstämmige Obstbäume. Für die biologische Vielfalt ist dieser Baumbestand sehr wertvoll, denn in den hohen Stämmen bildeten sich über die Jahre Risse und Spalten in der Rinde und Spechte klopften Höhlen und kleine Löcher in den Stamm. Für Insekten, Vögel und andere kleine Tierarten sind das beste Voraussetzungen zum Überleben. Nur vereinzelt steht ein junger Apfel- oder Birnenbaum zwischen den alten Obstbäumen.

Eine alte Zwetschge
Eine junge Birne mit Verbissschutz gegen Wild- und Weidetiere.