Headerfoto - Nationale Naturlandschaften

Naturparke in Deutschland

Am nördlichen Rand der deutschen Mittelgebirge liegt der Naturpark Weserbergland. Die schöne Landschaft gefällt durch ihre Vielseitigkeit. Sanft neigen sich die Hänge, bedeckt von großen zusammenhängenden Wäldern, von denen viele als „Naturwald“ geschützt sind und sich allmählich in Urwälder verwandeln. Ein Markenzeichen des Naturparks ist die Süntelbuche, eine verdreht wachsende Mutation der Rotbuche, die nirgends sonst in dieser Fülle vorkommt.

Gründungsjahr: 1975
Größe: 1060 km²
Landschaften: Äcker, Laubwald, Mittelgebirge, Trockenbiotope

Beschreibung

Das Naturparkgebiet liegt links und rechts der Weser. Die attraktive Mittelgebirgslandschaft wird im Nordosten vom Deister begrenzt, im Nordwesten von den Bückebergen, im Südosten vom Ith und im Südwesten von der Ottensteiner Hochebene. Eine Attraktion ist das 800 Hektar große Naturschutzgebiet Hohenstein mit seinen über 50 Meter steil abfallenden Klippen und seiner bunten Pflanzen- und Tierwelt. Weitere Higlights sind die Kalksteinklippen im Ith und im Thüster Berg, die Süntelbuchenallee im Kurpark Bad Nenndorf, die Saurierfährten auf den Bückebergen, der Ohrbergpark, die Märzenbecherblüte im Schweineberg, der Langenfelder Wasserfall oder das liebliche Emmertal.

In Verbindung mit den vielfältigen landschaftlichen Reizen stellen die frühmittelalterlichen Kirchen und Klöster und vor allem die Bauten der Weserrenaissance Sehenswürdigkeiten dar, allen voran die Weserrenaissanceschlösser Hämelschenburg, Schwöbber oder Hülsede. Gerne besucht werden auch die Burg Schaumburg und die historischen Altstädte von Rinteln, Hameln und Bückeburg.

Im Naturpark liegen die traditionsreichen Kurorte Bad Pyrmont, Bad Nenndorf und Bad Eilsen mit ihren bedeutenden denkmalgeschützten Kurparken. Den Bewohner/innen und Gästen bieten sich viele Freizeiteinrichtungen: Thermal-, Frei- und Hallenbäder, Golfplätze, Weser-Ausflugsschiffe, der Weserradweg, Paddeltouren auf Weser und Emmer oder zertifizierte Fernwanderwege wie der Weserbergland-, der Ith-Hils- und der Hansa-Weg.

Besucherinformationen

Am nördlichen Rand der deutschen Mittelgebirge liegt der Naturpark Weserbergland. Markante Höhenzüge sind Ith, Süntel, Deister oder Wesergebirge. Durch die Städte Hameln und Rinteln und damit mitten durch den Naturpark windet die Weser. Ihr fließen kleine Flüsschen wie Emmer, Saale oder Hamel zu.

NATURHIGHLIGHTS

Süntelbuchen, Hohenstein, Ith, Emmertal

KULTURHIGHLIGHTS

Herausragende Bauten der Weserrenaissance, z.B. Schloss Hämelschenburg

Teilnahme an Programmen

Der Naturpark hat mehrere Naturparks-KITAS.

Erlebnisangebote

Kontakt

Naturpark Weserbergland
Süntelstraße 9
31785 Hameln