Headerfoto - Nationale Naturlandschaften

Naturparke in Deutschland

Der Naturpark „Unteres Saaletal“ umfasst das Gebiet des Saaletals und der näheren Umgebung von Halle bis Bernburg. Es zeichnet sich durch einige geologische Besonderheiten aus, was zu einer interessanten Vielfalt in der Pflanzen- und Tierwelt geführt hat. Auch die Besiedlung durch den Menschen setzte hier schon sehr früh ein.

Gründungsjahr: 2005
Größe: 408 km²

Beschreibung

Nördlich von Halle hat der Fluß die Halle-Hettstedter Gebirgsbrücke durchbrochen. Steil herausragende Felsen und Hangflächen künden noch heute vom allmählichen Einschneiden des Flusses in das von eiszeitlichen Sedimenten überdeckte Gebirge. Im Ergebnis dieser erdgeschichtlichen Evolution findet man in diesem Gebiet eine Landschaft vor, die außer eindrucksvollen Porphyrfelsbastionen und steilen Hängen alle Übergänge zu schmalen oder muldenartig erweiterten Seitentälern, zu sanft ansteigenden Ackerflächen oder zu einer vom Prallhang begrenzten Auenlandschaft mit Wiesen und Auwaldresten zeigt.

Wegen ihrer reichen Naturausstattung sind viele Einzelflächen seit Jahren unter Schutz gestellt.
Im Gebiet der unteren Saale von Halle bis Bernburg sind das allein 10 Naturschutzgebiete und eine Vielzahl von Flächennaturdenkmalen. Außerdem sind in diesem Territorium mehr als 30 archäologische Fundstellen geschützter Objekte.

Auf einen Blick

Bundesland: Sachsen-Anhalt
Größe (km²): 408
Gründungsjahr: 2005

Der Naturpark Unteres Saaletal umfasst das Gebiet des Saaletals und der näheren Umgebung von Halle bis Bernburg

Erlebnisangebote

Kontakt

Naturpark Unteres Saaletal
Bahnhofstraße 1a
06406 Bernburg (Saale)
Tel.: 03471 6404835
Fax: (+49) 03471 / 3640898