Naturparke in Deutschland

Der Naturpark Nassau liegt als Landschaftsschutzgebiet im Rheinischen Schiefergebirge. Das Lahntal bildet die Hauptachse in Ost-West-Richtung. Zum Naturpark Nassau gehören Teile des Westerwaldes, des Taunus und des Mittelrheintals mit ihrer typischen Tier- und Pflanzenwelt.

Gründungsjahr: 1963
Größe: 590 km²
Landschaften: Fließgewässer, Mischwald, Mittelgebirge

Das Gebiet

Fast 100 Brutvogelarten mit Wanderfalke, Haselhuhn, Uhu, Schwarzspecht, Wasseramsel und Eisvogel sind hier zu beobachten. 15 Fledermausarten, 35 Libellenarten, 39 Heuschreckenarten, 13 Amphibienarten und 8 Reptilienarten kommen u.a. vor.

Buchenwaldgesellschaften mit Frühblühern sind typisch für den Naturpark Nassau. In einigen Kerbtälern findet man Schluchtwälder mit Hirschzunge und Silberblatt und an warmen Standorten im Lahn- und Rheintal wärmeliebende Eichenwälder und Felsspaltengesellschaften. Bei Kalkvorkommen im Boden gedeihen Orchideen. 10 rechtskräftige Naturschutzgebiete, aber auch FFH-Gebiete und Gebiete gemäß der EU-Vogelschutzrichtlinie sind im Bereich des Naturparks Nassau ausgewiesen.

Viele regionale und überregionale Wanderwege, sowie Radwege und Lehrpfade laden zur Naturerkundung ein. Aussichtspunkte und andere touristische Einrichtungen ergänzen das Programm. Die Lahn ist ein bundesweit bedeutender Freizeitfluss. Die Weltkulturerben „Limes“ und „Oberes Mittelrheintal“ liegen in Teilbereichen im Naturpark Nassau. Spannende Schriften über Flora und Fauna, die jährlich herausgebracht werden, sowie Exkursionen durch die Natur für Jung und Alt runden das Informationsangebot ab.

Erlebnisangebote

Kontakt

Naturpark Nassau
Bachgasse 4
56377 Nassau
Tel.: 02604/4368
Fax: 02604/4368