Naturparke in Deutschland

Mitten in Bayern liegt der Naturpark Altmühltal, eine der beliebtesten Urlaubsregionen Süddeutschlands. Einmalige Naturschauspiele und wertvolle Landschaftsräume sind hier bewahrt, bedeutende Zeugnisse der Kulturgeschichte erhalten und zahlreiche Attraktionen für Besucher geschaffen.

Gründungsjahr: 1969
Geographische Lage: Zwischen den Ballungszentren Nürnberg / Fürth / Erlangen / Schwabach / Augsburg / Regensburg
Größe: 2962 km²
Landschaften: Dolomitenfelsen, Fließgewässer, Kalkfelsen, Mischwälder, Trockenbiotope, Wacholderheiden

Beschreibung

Unterwegs mit dem Boot, dem Rad oder zu Fuß lassen sich in einem faszinierenden Landstrich Bayerns wahre Naturschätze entdecken: Beeindruckende Jurakalkfelsen, sanfte Flusswindungen oder sonnige Talhänge – das Land im Altmühltal hat viele Gesichter. Zu den schönsten und bekanntesten gehören der Donaudurchbruch zwischen Kelheim und Kloster Weltenburg, die Felsengruppe „12 Apostel“ bei Eßlingen nahe Solnhofen und das Naturdenkmal „Steinerne Rinne“ bei Wolfsbronn. Die Beispiele machen deutlich: Die Landschaft ist wertvolles Erbe – und ihre Schönheit allein ist Auftrag genug, sie zu schützen.

Bei Exkursionen, Führungen und Kinderaktionen erkundet man den Naturpark Altmühltal mit allen Sinnen. Teilnehmer erfahren, welche Bedeutung die Natur für den Menschen hat und wie Menschen im Verlauf der Jahrtausende die Landschaft prägten. Sie können im Biberland wandern oder die biologische Vielfalt erleben. Sie erkunden die Zeugnisse der Kelten und Römer oder entdecken im Steinbruch die Reste von Urzeittieren.

Das umfangreiche Programmangebot ist möglich durch die Zusammenarbeit mit den gut ausgebildeten Naturparkführern. Als zertifizierte Natur- und Landschaftsführer sind sie die „Botschafter“ des Naturparks.

Auch Kulturliebhaber kommen im Naturpark Altmühltal auf ihre Kosten: prächtige Schlösser, erhabene Burgen und herrliche Kirchen und Klöster gibt es zu bewundern. Bestaunenswert sind auch die vielen römischen Zeugnisse im Altmühltal: Gutshöfe, Kastelle und Wachtürme wurden wieder so aufgebaut wie sie einst am Limes standen. Noch weiter zurück in der Geschichte der Region entführen die Steinbrüche und die Fossilienmuseen im Naturpark.

Besucherinformationen

Informationszentrum Naturpark Altmühltal in Eichstätt

Notre Dame 1

85072 Eichstätt

Tel.: (+49) 08421 / 9876-0

Fax: (+49) 08421 / 9876-54

info@naturpark-altmuehltal.de

www.naturpark-altmuehltal.de

Öffnungszeiten:

Apr. – Okt.:

Mo – Fr von 9 – 17 Uhr

Samstag, Sonn- u. Feiertag von 10 – 17 Uhr

Zusätzlich von Pfingsten bis Mitte September jeweils bis 18 Uhr geöffnet.

Schwerpunkte:

  • Zentrale Touristinformation für den Naturpark Altmühltal
  • Dauerausstellung und Schauräume
  • Biotopgarten (ökolog.-bot. Garten)
  • Ausstellung Kultur und Freizeit
  • Ausstellung Natur

Umweltzentrum:

  • Exkursionen
  • Führungen
  • Multiplikatorenseminare
  • Vorträge
  • Beratung
  • Sonderausstellungen
  • Veröffentlichungen

Informationszentrum Naturpark Altmühltal in Treuchtlingen

Heinrich-Aurnhammer-Straße 3

91757 Treuchtlingen

Tel.: (+49) 09142 / 202180

Fax: (+49) 09142 / 20218-18

info@umweltzentrum@treuchtlingen.de

www.treuchtlingen.de

Öffnungszeiten:

Die Öffnungszeiten gelten vom 1. Mai bis zum 15. Oktober jeden Jahres. Feiertags geschlossen.

Schwerpunkte:

Ausstellungen:

  • Natur- und Kulturlandschaft Altmühltal
  • Mensch und Wald
  • Mensch und Geschichte
  • Erdgeschichte und Nutzung
  • Naturerlebnis

Zusätzliche Angebote:

  • geführte Wanderungen
  • Ferienprogramm für Schüler
  • Vorträge, Exkursionen, Sonderausstellungen

Erlebnisangebote

Kontakt

Naturpark Altmühltal
Notre Dame 1
85072 Eichstätt
Tel.: 0 84 21 / 98 76-0
Fax: 0 84 21 / 98 76-54