Werte und Identität

Die Dachmarke Nationale Naturlandschaften steht für die Werte, die Identität, die Mission und Vision der Nationalen Naturlandschaften. Sie definiert das Selbstverständnis, sprich das „Dach”, unter dem sich die Markennutzer:innen zusammengefunden haben und unter dem sie gemeinsam nach außen auftreten.

Der Kern der Dachmarke Nationale Naturlandschaften steht für die Werte, Ziele und Aufgaben der Großschutzgebiete in Deutschland und fördert die Identität der Mitarbeiter:innen, regionalen Akteur:innen, Kooperationspartner:innen mit der Dachmarke.

Die Vermittlung der Dachmarkenidentität findet in der Struktur der Nationalen Naturlandschaften auf mehreren Ebenen (lokal/regional/national/international) statt.

Dabei gilt, dass die Dachmarke erst durch ihre Einzelprodukte (Markennutzer:innen, Submarken/Aktionen/Events etc.) für die jeweilige Zielgruppe erlebbar wird. Dadurch wird die Dachmarke positiv aufgeladen und gestärkt.

 

[dkrow]

[dkcolumn medium=“1-2″ large=“1-2″]

Alle Markennutzer:innen der Nationalen Naturlandschaften bilden in ihrer Gesamtheit die Dachmarke – der Punkt verdeutlicht dies.

[/dkcolumn]

[dkcolumn medium=“1-2″ large=“1-2″]

Die Dachmarke wird regional und lokal durch die Markennutzer:innen und ihre Unterlizenznehmer:innen, national und international über den Verband Nationale Naturlandschaften e. V. kommuniziert.

[/dkcolumn]

[dkcolumn medium=“1-2″ large=“1-4″]

[/dkrow]

 

Breites Spektrum

Durch viele unterschiedliche Markennutzer:innen hat die Dachmarke ein breites Spektrum an Inhalten und Zielgruppen. Jeder dieser Aspekte (gelber Ausschnitt) trägt zur Stärkung der Dachmarke bei.

 

Wer ist Absender? – Erfolg durch Konsequenz

Die Dachmarke spielt daher in der Kommunikation nach außen eine zentrale Rolle. Sie vereint (Wir-Gefühl), begeistert und regt das Interesse der Zielgruppen für mehr Nachhaltigkeit und Naturschutz an. Daher wird die Dachmarke in allen Kontexten eindeutig platziert.

Um die Gesamtwahrnehmung der Dachmarke zu stärken, ist es wichtig, Eindeutigkeit und Klarheit als oberste Prämisse bei der Gestaltung der Kommunikationsmittel anzusetzen.

 

Insofern werden auf den Titeln von Broschüren oder anderen Produkten maximal sieben verschiedene Signets und Zusatzzeichen (inkl. der Rückseite insgesamt max. neun verschiedene Signets) eingesetzt, wobei die Dachmarke als die bestimmende Größe wahrgenommen werden soll!

 

Markenzeichen als Referenzgröße

Visuell wird die Dachmarke Nationale Naturlandschaften über die grundlegenden Elemente Schrift, Weg, Farben und über das Markenzeichen, das Signet, kommuniziert. Das Signet besteht aus einer Wort-Bild-Marke. Während die Wortmarke die Namen der einzelnen NNL bzw. aller NNL gemeinsam als „Nationale Naturlandschaften“ abbildet, bringt die Bildmarke – der Punkt – im übertragenen Sinne die Ziele der Dachmarke „auf den Punkt“. Der Punkt, d.h. der innere Kreis und die zwei darumgelegten Ringe, steht für die drei Markenmerkmale Faszination, Freude und Zuversicht und repräsentiert damit die vier Schutzgebietskategorien Nationalparke und Wildnisgebiete, Biosphärenreservate und schlussendlich die Naturparke.

 

[dkrow]

[dkcolumn medium=“1-2″ large=“1-2″]

[/dkcolumn]

[dkcolumn medium=“1-2″ large=“1-2″]

[/dkcolumn]

[dkcolumn medium=“1-2″ large=“1-4″]

[/dkrow]

 

Mit diesem Aufbau steht die Bildmarke für die Gesamtheit der Großschutzgbebiete, für ihren Zusammenschluss und  ihre gemeinsamen Ziele und ist damit die „eigentliche Dachmarke”. Insofern dient die Bildmarke innerhalb dieses Manuals auch als die Referenzgröße (H) für alle Größenangaben und Verhältnisse im Aufbau der verschiedenen Kommunikationsmittel.

> Referenzgröße H
> Signet

Keine Quellen gefunden.