„Unkraut“ zupfen
Termin: 03.06.2023 | Dauer: ca. 4 Std.

Im heutigen Einsatz werden wir entlang der Rossel Drüsiges Springkraut entfernen.

Neophyten sind direkt oder indirekt durch den Menschen in ein Gebiet eingeführt worden, in dem sie vorher nicht vorkamen. Manche dieser Arten sind invasiv, das heißt, sie gefährden heimische Pflanzen zum Beispiel, indem sie großen Raum einnehmen oder sehr konkurrenzstark sind. Das Drüsige Springkraut ist so ein invasiver Neophyt. Die trotz allem sehr hübsche und bienenanziehende Pflanze bildet schnell geschlossene Bestände und unterdrückt so den Wuchs vieler heimischer Pflanzenarten. Um dies zu vermeiden, werden wir entlang der Rossel das Springkraut entfernen. Eine Arbeit, die leicht von der Hand geht. Im Anschluss daran wird es eine kleine Exkursion sowie ein stärkendes Picknick geben.

Treffpunkt:
Ecke Waldstraße/Höhenfeldweg in Roßlau, Waldstraße, 06862 Dessau-Roßlau, Roßlau

Anreise mit ÖPNV:
Auf Anfrage, Bildung von Fahrgemeinschaften möglich

Veranstaltung

Beginn 03.06.2023 um 10:00 Uhr
Ende 03.06.2023 um 14:00 Uhr
Anreise mit der Bahn Auf Anfrage, Bildung von Fahrgemeinschaften möglich

Barrierefreiheit

Barrierefrei Geprüfte Informationen zur Barrierefreiheit liegen nicht vor.

Weitere Informationen

Preis -
Teilnehmende 5 bis 15
Links https://nationale-naturlandschaften.de/naturschutz-im-urlaub/voluntourismusangebote/
Zusatzinfos Wetterangepasste Kleidung und festes Schuhwerk.
Handschuhe und Werkzeuge werden gestellt.