Aktiv gegen das Springkraut
Termin: 30.07.2022

Bei diesem Einsatz knöpfen wir uns das Drüsige Springkraut vor, welches sich als gebietsfremde Art in wertvollen Lebensräumen am Titisee stark ausbreitet.

Rund um den Titisee gibt es wertvolle Wald- und Moorgebiete, die von gebietsfremden Pflanzen wie dem Drüsigen Springkraut zugewuchert werden. Die Pflanze bildet große Monobestände und beeinträchtigt damit standorttypische Pflanzen- und die dazugehörende Insektenwelt. Seit 2006 setzen sich die Ehrenamtlichen der Regionalen Initiative für Artenvielfalt mit sichtbarem Erfolg gegen eine starke Ausbreitung des invasiven Krauts ein. Bei diesem Einsatz werden wir gemeinsam aktiv und helfen, das Drüsige Springkraut zu entfernen: Hierbei werden die Pflanzen herausgerissen, vor Ort zerschnitten und abgelagert. Dabei gibt es natürlich jede Menge Informationen.

Werkzeug und ein Vesper werden gestellt – wir freuen uns über helfende Hände!

Dieser Einsatz findet in Kooperation mit dem NABU Hochschwarzwald und der Regionalen Initiative für Artenvielfalt statt.

Treffpunkt:
Bärenhofmühle: Mühlenweg, 79822 Titisee

Anreise mit ÖPNV:
Mit der Regionalbahn bis zur Haltestelle „Titisee“. Von hier sind es ca. 15-20 min zu Fuß zum Treffpunkt.

Anreise mit Auto:
Parkmöglichkeiten im Mühlenweg

Schwierigkeitsgrad:
Voraussetzungen: Trittsicherheit, Grundausdauer

 

Veranstaltung

Beginn 30.07.2022 um 09:30 Uhr
Ende 30.07.2022 um 16:00 Uhr

Barrierefreiheit

Barrierefrei Geprüfte Informationen zur Barrierefreiheit liegen nicht vor.

Weitere Informationen

Preis -
Teilnehmende 8 bis 20
Links https://www.naturpark-suedschwarzwald.de/de/veranstaltungen/details.php?id=2011
Zusatzinfos Ausrüstung:
Festes Schuhwerk (am besten Wanderstiefel) oder Gummistiefel
Lange Hose, langärmelige Kleidung (Wetterangepasst)
Medizinische Schutzmaske (für einen kurzen Shuttle zur Einsatz
Falls vorhanden Arbeitshandschuhe