„Naturschutz im Urlaub“ ist eine Plattform von Nationale Naturlandschaften e. V., dem Dachverband der deutschen Nationalparks, Biosphärenreservate, Naturparks und Wildnisgebiete – den Nationalen Naturlandschaften.
Sie bietet allen Interessierten die Verbindung von Urlaub in den schönsten Nationalen Naturlandschaften mit Naturschutz-Engagement.

Gefördert wird das Projekt „Voluntourismus für biologische Vielfalt in den Nationalen Naturlandschaften“ durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Die Idee

In Deutschlands Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservaten Urlaub machen und dabei ganz praktisch die biologische Vielfalt fördern. Mit neuen Partnerschaften zwischen Schutzgebieten und touristischen Anbietern unterstützt das Projekt in vier Modellgebieten (Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Müritz, Naturpark Südschwarzwald, Biosphärenreservat Mittelelbe) die Konzeption, den Aufbau und die Erprobung von attraktiven und gleichzeitig fachlich sinnvollen Voluntourismus-Angeboten für Urlaubende. Die Angebote umfassen 1) kurzfristige/einmalige Einsätze, 2) Pauschalangebote von Reiseveranstaltern und 3) Work&Travel-Angebote.

Mit den gesammelten Erfahrungen und entwickelten Handlungshilfen heißt es dann: nachahmen erwünscht!

Bislang wird Voluntourismus – Engagement im Urlaub – als Trend der Reisebranche kaum zum Nutzen von gemeinnützigen Organisationen und Projekten in Deutschland aufgegriffen. Dabei bietet das Konzept konkret für den Schutz und die Förderung von biologischer Vielfalt große Chancen. Diese sind auf der einen Seite die zusätzlichen helfenden Hände der engagementbereiten Urlaubenden. Auf der anderen Seite ist es die Bewusstseinsförderung in der Gesellschaft für den Wert der biologischen Vielfalt, die durch die Teilnahme an fachlich angeleiteten Naturschutztätigkeiten besonders wirksam gelingen kann.

Projektpartner

  • Nationale Naturlandschaften e. V. (Leitung des Verbundprojektes)
  • Nationalparkamt Müritz
  • Förder- und Landschaftspflegeverein Biosphärenreservat „Mittelelbe“ e. V.
  • Naturschutzgesellschaft Schutzstation Wattenmeer e. V.
  • Naturpark Südschwarzwald e. V.
  • ECOCAMPING Service GmbH
  • BUND-Reisen (Reisecenter am Stresemannplatz GmbH & Co. KG)

Laufzeit

01. März 2020 bis 28. Februar 2023

Ziele des Projektes

Im Sinne der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt enthält das Projekt die Themen Schutz der biologischen Vielfalt, Förderung des bürgerschaftlichen Engagements und Ausbau des nachhaltigen Tourismus (Ökologie, Gesellschaft und Ökonomie). Diese Themen sollen in dem Vorhaben zukunftsweisend miteinander verbunden werden, konkret bedeutet dies:

  • Biologische Vielfalt in den Nationalen Naturlandschaften schützen und fördern
  • In der Gesellschaft das Bewusstsein für die Bedeutung der biologischen Vielfalt und ihre Wertschätzung steigern
  • Möglichkeiten des bürgerschaftlichen Engagements für biologische Vielfalt erweitern und Engagierte gewinnen
  • Wirtschaftsmodelle und Angebote im nachhaltigen Tourismus erweitern, die positiven Einfluss auf den Erhalt und die Entwicklung biologischer Vielfalt haben
  • Erfahrungswerte und Handlungshilfen, die aus dem Projekt erwachsen, zur Nachahmung für Dritte bereitstellen und damit eine bundesweite Verbreitung begünstigen

Kontakt

Nationale Naturlandschaften e. V.
Anne Schierenberg und
Stephanie Schubert
Pfalzburger Straße 43/44
10717 Berlin
Telefon: 030/2887882 -15; -13
E-Mail: anne.schierenberg@nationale-naturlandschaften.de;
stephanie.schubert@nationale-naturlandschaften.de

 


Ein Projekt im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt

Das Projekt „Voluntourismus für biologische Vielfalt in den Nationalen Naturlandschaften“ wird von Nationale Naturlandschaften e. V. durchgeführt. Es wird gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für  Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.