Niedersachsens Naturparke machen etwa 23 Prozent der Fläche Niedersachsens aus. Auf dieser sichern sie die Lebensräume von Menschen und Natur und ermöglichen einen nachhaltigen Umgang mit der Kulturlandschaft. Heute und in Zukunft. Damit dies weiterhin möglich ist, fördert das Land Niedersachsen mit dem Förderprogramm „Unterstützung der niedersächsischen Natur- und Geoparke“ die 14 niedersächsischen Naturparke in dem Förderzeitraum 2019-2024 jährlich mit je 100.000 Euro.

„Nach über 20 Jahren starten wir endlich wieder mit einer kontinuierlichen Förderung. Zwar gab es in den letzten Jahren verschiedene Projektförderungen für Einzelmaßnahmen, aber es fehlte an einer verlässlichen Unterstützung, mit der die Naturparke dauerhaft planen können“, sagt Umweltminister Olaf Lies anlässlich der Förderbescheidübergabe an die 14 niedersächsischen Naturparke im Niedersächsischen Landtag in Hannover am 19.12.2019.

Die kontinuierliche Förderung bietet den Naturparken die Möglichkeit, ihre wichtigen Arbeiten in den gesetzlichen Aufgabenbereichen „Schutz“, „Erholung“, „Bildung“ und „Entwicklung“ zu leisten und dadurch für eine nachhaltige Entwicklung, für die Stärkung des ländlichen Raumes, für den Erhalt der biologischen Vielfalt sowie den Klimaschutz zu sorgen.
Teile dieser Förderung werden auch für die Koordinierungsstelle der Niedersächsischen Naturparke verwendet.

Hier können Sie sich die Pressemitteilung (PI 166/2019, 19.12.2019) des Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz in Niedersachsen anschauen.

Hier finden Sie Informationen zum Förderprogramm „Unterstützung der niedersächsischen Natur- und Geoparke“.

(zuletzt aktualisiert am 19.07.2021)